Erntedankfest mit Einweihung des Kindergarten – Außengeländes

Kinder waren der Mittelpunkt beim Gottesdienst


Unter Mitwirkung des Kindergartens wurde am vergangenen Sonntag in der evangelischen Kirche zu Mückenloch das Erntedankfest gefeiert. Schon bei ihrem ersten Auftritt ist es den Jüngsten der Gemeinde gelungen, mit ihrem Lied: „ Einfach Spitze“, die Gottesdienstbesucher zu begeistern. Die teilweise in ihrem landwirtschaftlichen Outfit auftretenden Kinder konnten den Anwesenden spielerisch vermitteln, dass man die von Gott gegeben Gaben mit den Armen dieser Welt teilen sollte, womit allerdings ein wohlhabender Bauer zunächst nicht einverstanden war.

Nach Aussage der „Kleinen“ sollte es nicht sein, dass ein Teil der Menschen im Überfluss lebt und andere hingegen verhungern müssen. Die Aussage der Kinder war auch Tenor bei der Predigt der Pfarrerin, wobei sich Darina Staudt an ihre eigene Zeit als Studentin erinnerte, wo es hin und wieder auch sehr karg zuging. Sie versuchte zu vermitteln, dass wir in einem Land leben dürfen, wo keiner verhungern muss! Doch wer von uns, so die Pfarrerin weiter, lässt sich zu einem Dankgebet ermutigen? Schließlich sollte uns bewusst sein, „dass alles was wir haben von Gott kommt, wir danken dir dafür“! Das würdige Erntedankfest wurde mit einem Bittgebet für unsere Kinder offiziell beendet.



Darina Staudt nahm den Festgottesdienst auch zum Anlass, an die Gemeinde einen Aufruf zur Mitarbeit zu richten um auch künftig das große Bündel der anfallenden Arbeit bewältigen zu können. Namens der politischen Gemeinde überreichte Ortsvorsteher Bergsträsser an die Pfarrerin zum offiziellen Amtsantritt noch ein Geschenk und Blumen.


Als nächstes stand die offizielle Übergabe des umgestalteten Außengeländes des Kindergartens auf dem Programm. Bürgermeister - Stellvertreter Winfried Schimpf überbrachte die Grußworte des Bürgermeisters und des Gemeinderats. Er ließ wissen, dass sich die Stadt Neckargemünd an den Umbaukosten mit 50.000 Euro beteiligt hat. Winfried Schimpf war darüber erfreut, dass es bei Investitionen der 14 im Stadtgebiet vorhandenen Kindergärten betreffend, im Ratsgremium kaum nennenswerte Diskussionen gäbe. Die Vorsitzende des Ältestenkreises Christina Kubesch bedankte sich herzlich für die finanzielle Unterstützung, ohne diese die Baumaßnahme wohl kaum möglich gewesen wäre. Kindergarten – Leiterin Ines Sauer war es ebenfalls ein großes Bedürfnis, namens der Erzieherinnen ihren Dank auszusprechen. Anschließend war die Gemeinde eingeladen die Veränderungen auf dem Außengelände bei einem Umtrunk und Imbiss zu besichtigen, wovon reger Gebrauch gemacht wurde.



Bericht: Robert Brenner

 
© 2010 | by Patrick Seckel