Evakuierungsübung im Kindergarten Mückenloch





Am Samstag, den 18.06.2016  führte die Feuerwehr Mückenloch eine Evakuierungsübung im Kindergarten durch. Unter dem Vorwand das man mit den Kindern noch für ein Projekt üben wolle, brachten die eingeweihten Eltern Ihre Kinder in die Einrichtung. Somit befanden sich bei der Übung etwa 30 Kinder und 4 Erzieherinnen im Gebäude.



Angenommen wurde ein Kellerbrand der mittels Nebelmaschine simuliert wurde.



Gegen 10 Uhr wurde von der der Leiterin des Kindergartens Frau Sauer „Feueralarm“ durch Anruf bei der Leitstelle ausgelöst. Unverzüglich rückte die Wehr mit Löschfahrzeug und MTW aus. Am Ort des Geschehens eingetroffen, konnte festgestellt werden, dass bereits alle Kinder vom Erziehungspersonal, laut Notfallplan in Sicherheit gebracht wurden. Somit beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die „Brandbekämpfung“ im Inneren des Gebäudes. Anschließend wurde mit einem Überdruckbelüfter, die vom „Brand“ betroffenen Räume vom Rauch befreit.



Da die Feuerwehr Mückenloch im Kindergarten die Brandschutzerziehung durchführt und eng mit dem Kindergarten zusammenarbeitet, verlief die Übung nach Plan. Dies bestätigte auch der bei der Übung anwesende Stadtbrandmeister Frank Merkel. Auch Ortsvorsteher Joachim Bergsträsser und sein Stellvertreter Willy Wallstab verfolgten die Übung interessiert.



Ortsvorsteher Bergsträsser bedankte sich bin der anschließenden Nachbesprechung bei allen Beteiligten und lobte die Arbeit der Freiwilligen die 365 Tage im Jahr für die Allgemeinheit da sind.


 


Bericht: ts
Bild: H. Löhlein

 
© 2010 | by Patrick Seckel